3. Warenschenktag am 6. April 2019

Schenken und beschenkt werden in der Ausstellungshalle

Bürger können Ungebrauchtes vom Speicher, aus dem Keller, dem Kleiderschrank und der Garage anderen Menschen zur weiteren Nutzung zur Verfügung stellen. Das können Haushaltswaren, Elektrogeräte, Spielzeug, Bücher, Pflanzen, Fahrräder oder Kleider (nur offen oder im Karton, jedoch nicht in Säcken), Hobbyartikel etc. sein.

Möbel wie Kleiderschränke oder Kühlschränke werden nicht angenommen. Auch professionelle Händler, Verkäufer und Käufer sind nicht erwünscht. Jeder soll nur das nehmen, was er wirklich für sich oder seine Nächsten gebrauchen kann. Es wird aber wieder eine Infotafel geben, an der entsprechende Nachrichten (auch mit Foto) angebracht werden können, wenn man übergroße Gegenstände verschenken möchte.

Die Waren können am Samstag von 9 bis 12 Uhr gebracht werden. Der Nachbarschaftsring kümmert sich um den Aufbau. Während dieser Zeit werden keine Besucher eingelassen. Für sie öffnen sich die Türen von 14 bis 17 Uhr.

Für Handys wird in der Halle eigens eine Handysammelschachtel bereit gestellt. Die Geräte werden an Fachkräfte der Initiative „www. handyaktion-bayern.de“ weitergeleitet. Dort werden Restdaten gelöscht, das Gerät wird aufbereitet und weiterverkauft. „Schrotthandys“ werden ausgeschlachtet, die wertvollen Inhaltsstoffe können wiederverwertet werden. Der Erlöss kommt Umwelt- oder Sozialprojekten zugute.

Kaffee, antialkoholische Getränke und Kuchen werden in der „kulinarischen Ecke“ verkauft. Übrig gebliebene Waren müssen am Ende des Tauschtages nicht mehr abgeholt werden. Der Nachbarschaftsring verpflichtet sich, diese an soziale Einrichtungen weiterzugeben oder ordnungsgemäß zu entsorgen.

Tauschen mit anderen Tauschinitiativen

Ressourcen-Tauschring (RTR)

Der RTR ist eine überregionale Verrechnungsstelle für Tauschringe. Mitglieder von angeschlossenen Tauschringen können mit Mitgliedern anderer RTR-Mitgliedstauschringe tauschen. Verrechnet wird ausschließlich in Zeit. 60 RTR-Zeittalente sind 1 Stunde, also 20 Wendelsteine.

Auch unser Nachbarschaftsring ist Teilnehmer im RTR. Wer das System nutzen möchte, kann sich auf der Seite des RTR informieren und die immer aktuelle Marktzeitung als PDF-Datei herunterladen. Angebote und Gesuche können über das Orgateam veröffentlicht werden. Schicke einfach eine Mail mit Deinem Text und Bildern an leitung@nachbarschaftsring.de.

Weitere Infos findest Du hier: https://communities.cyclos.org/ressourcen_tauschring

Unser Weihnachtsmarktstand 2018

Unser Weihnachtsmarktstand 2018

Ein großer Erfolg war in diesem Jahr unser traditioneller Weihnachtsmarktverkauf. Das Angebot erstreckte sich von Tellern mit Selbstgebackenem, Tüten mit Gewürzkeksen, handgefertigtem Weihnachtsbaumschmuck aus Filz und Ton, Duftschälchen mit Duftöl, selbstgenähten Einkaufstaschen, Wärmflaschen mit bestickten Fleece-Hüllen, Engeln aus Märchenwolle bis hin zu  Birkenkerzenständern und weiteren dekorativen Handwerksarbeiten. Alle Arbeiten klappten reibungslos: Vorbereiten, Werkeln, Auf- und Abbauen, Verkaufen. Auch wenn der Sonntag auf Grund des kalten Regens und Windes mit wenigen Käufern sehr lang war, hat es allen Teilnehmern wieder Spaß gemacht.

Muffin & Co. im Mosaik am 21.07.2018

Muffin & Co. im Mosaik am 21.07.2018

Mit kühlen Getränken, heissem Kaffee und selbstgebackenem Kuchen konnten sich die Eltern und Kinder bei der Ausgabe der Ferienprogramm-Pässe. Das durchwachsene Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch, und die gut gelaunten Helferinnen und Helfer aus dem Nachbarschaftsring trugen zusammen mit der leckeren Vielfalt an Muffins und Kuchen mit dazu bei. Spass hatten wir auf jeden Fall, auch „hinter der Theke“. Es war viel geboten für die Gäste: Kinderschminken, Jonglieren mit Tüchern und Diavolo, Einradfahren, Basteln… Highlight allerdings waren die Zwergponys, die die kleinen Reiter geduldig auf dem Radlweg spazierentrugen.

 

Die Welt auf unseren Tellern: Sonntag, 22.04.2018

Ein Blick in Land und Kochtopf unserer Nachbarn – eine kulturelle und kulinarische Reise im Café FRIENDS

Unsere traditionelle heimatliche Küche ist von vielen Nationen geprägt: Kochen war schon immer International. In einer neuen, lockeren Reihe wollen wir Menschen aus anderen Ländern in die Kochtöpfe schauen. Doch wir wollen nicht nur gemeinsam Essen, sondern auch ein bisschen über den Tellerrand hinaus schauen: In einem kurzen Beitrag stellen die Gestalter des Abends ihr Heimatland mit seiner Kultur vor. Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten Abends kocht und erzählt am Sonntag, 22.4.2018 ab 17:00 Uhr ein Team aus Syrien. Genießen Sie ein landestypisches Essen, das für Sie frisch zubereitet wird. Wir wollen damit den Dialog und das Miteinander der Einwohner in Bad Aibling unterschiedlichster Herkunft fördern. Bezahlen Sie, was Sie möchten!

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Bad Aibling, Martin-Luther-Hain 2
Datum: 22.04.2018
Uhrzeit: ab ca 17:00 Uhr
Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen!
Kontakt: Alexandra.Wokoeck@Kreis-Migration-Bad-Aibling.de und Thomas@teambeck.de
Veranstalter: Kreis Migration Bad Aibling e.V. in Kooperation mit dem Nachbarschaftsring Bad Aibling e.V. und der evangelischen Kirchengemeinde.
Café FRIENDS: geöffnet jeden Sonntag von 15 – 18 Uhr, am 22.4. bis ca. 21 Uhr